Warum sind die Plastikprodukte von Leo Laine nicht Teil dieses Bildes?

Wir respektieren die Umwelt
Wir verpflichten uns, alle Nebenprodukte aus unserer Produktion zu recyceln oder wiederzuverwenden

Einer der Leitfaktoren bei der Auswahl eines Thermoplasts sollte das Versprechen einer langen Lebensdauer sein – ein gut gestaltetes Produkt aus Kunststoff, das für seinen Verwendungszweck optimiert ist, hält lange, ohne zu brechen oder seine Eigenschaften zu verlieren. Ein weiteres wichtiges Merkmal von Kunststoff ist für uns die Recyclingfähigkeit, also die Möglichkeit, ein ausrangiertes Produkt ohne zusätzliche Belastung der Umwelt zu entsorgen.

Lokari verwendet oder recycelt alle Kunststoffmaterialien, die in seiner eigenen Produktion verwendet werden. Der Anteil an recyceltem Material an den von uns hergestellten Produkten beträgt durchschnittlich ca. 30 %, das Produkt kann aber auf Kundenwunsch beispielsweise auch komplett aus recyceltem Material hergestellt werden.

Unser Recyclingsystem lässt sich grob in zwei Teile unterteilen: die Wiederverwendung von sogenanntem sauberen Kunststoffmaterial und die Anlieferung von Bodenabfällen zur Wiederverwendung. Die direkt aus dem Schneidprozess gewonnenen sauberen Kunststoffplatten werden in effizienten Mühlen zerkleinert und dem Extrusionsprozess wieder zugeführt, um daraus die Kunststoffplatte wieder herzustellen. Dieser Anteil deckt rund 95 Prozent unserer Kunststoff-Nebenprodukte ab. Der Rest, ca. 5 %, ist sogenannter Bodensplitt, der sorgfältig in Big Bags gesammelt und über unser Partnernetzwerk zum Waschen und Recyceln geliefert wird.

Wir unterscheiden sorgfältig zwischen Kunststoffqualitäten und markanten Farben. In die Fördertechnik eingebaute Metalldetektoren verhindern das Eindringen von schädlichen Fremdkörpern in den Kies. In unserer eigenen Plattenherstellung verwenden wir nur die anfallenden Krümel als Nebenprodukt unserer eigenen Produktion. So können wir die hohe Qualität des Rohmaterials, des Kartons und der Endprodukte sicherstellen.

Unser Ziel ist ein verantwortungsvolles, umweltschonendes und sicheres Wirtschaften und Wirtschaften. Im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung sind wir bestrebt, auch zukünftigen Generationen ausreichende Ressourcen zu sichern. Wir verpflichten uns, unseren Betrieb in Bezug auf Qualität, Umwelt, Gesundheit und Sicherheit sowie Wohlbefinden am Arbeitsplatz kontinuierlich zu verbessern. Bei unserer Tätigkeit halten wir uns an ethische Grundsätze, Gesetze und Vorschriften sowie an die Werte des Unternehmens.

Qualitäts-, Umwelt- und Arbeitssicherheits-
management
Johtamis- ja laatujärjestelmät
Management-
systeme
Managementsysteme unterstützen unsere Geschäftsabläufe und gewährleisten auf lange Sicht eine nachhaltige Geschäftstätigkeit. Unsere Managementsysteme für Qualität, Umweltschutz und Arbeitssicherheit wurden von DNV GL zertifiziert.

ISO 9001 ist die bekannteste internationale Qualitätsmanagementnorm, deren Anforderungen der kontinuierlichen Entwicklung der Unternehmenstätigkeit und der Steigerung der Kundenzufriedenheit dienen. Die ISO 9001-Zertifizierung spielt bei Leo Laine Oy eine bedeutende Rolle in der praktischen Umsetzung einer nachhaltigen Geschäftstätigkeit, da mit der Reduzierung von Fehlern Kosten einspart werden, was wiederum einen wertvollen Wettbewerbsvorteil schafft. Das Zertifikat wurde uns zum ersten Mal 1998 verliehen.

ISO 14001 ist die international bekannteste Umweltmanagementnorm. Mithilfe des Systems wird sichergestellt, dass das Umweltmanagement die Anforderungen hinsichtlich Geschäftseffizienz und -entwicklung erfüllt und mit den geltenden Rechtsvorschriften konform ist. Dank kontinuierlicher Entwicklungs- und Verbesserungsprozesse sind wir in der Lage, Emissionen besser zu kontrollieren, Abfälle effizienter zu recyceln und Umweltbelastungen zu reduzieren, indem wir die Umweltauswirkungen der Produkte während des gesamten Lebenszyklus berücksichtigen. Mittels Ressourcenmanagement erreichen wir zudem eine Effizienzsteigerung im Energieverbrauch, was unsere Wettbewerbsfähigkeit zusätzlich erhöht. Das Zertifikat wurde 2020 an Leo Laine verliehen.

 

ISO 45001 ist eine internationale Norm, in der die Anforderungen für das Arbeitsschutzmanagementsystem (AMS) von Unternehmen beschrieben sind: Identifizierung von Gefahren, Evaluierung der Risiken bezüglich Arbeitssicherheit und Gesundheit sowie Einhaltung der anwendbaren Rechtsvorschriften. Ziel der Maßnahmen ist die Minimierung der Arbeitsschutz- und Gesundheitsrisiken für Mitarbeiter und sonstige Beteiligte. Um dieses Ziel zu erreichen, arbeiten wir systematisch an der Verbesserung des Arbeitsschutzes und an der Vorbeugung von Gefahren und Unfällen. Das Zertifikat wurde uns 2020 verliehen.